Schutzengel Anhänger

Schutzengel-Anhänger - Amulett Goldschmiede feinform
Schutzengel-Anhänger - Amulett - Kette
Schutzengel-Anhänger - Amulett Galerie feinform

Unser Schutzengel ist ein beidseitig tragbarer Anhänger an Kette.

Dieser Talisman soll seinen Träger beschützen und auf dem Lebensweg begleiten.

Die Gestaltung, Formgebung und Symbolik des Anhängers wurde vom FEINFORM Goldschmiede- und Schmuckdesigner Team, Rena Jarosewitsch & Isabel Zürn entworfen und entwickelt.

Eine Seite der Medaille ziert die anmutige Engelsgestalt mit den Attributen dem „Rad des Lebens“ und dem „Olivenzweig“. Auf der gegenüberliegenden Seite befindet sich der Morgenstern, flankiert von dem Sonnenzeichen und der Mondsichel. Alle diese Attribute haben eine tiefgreifende Bedeutung.

Engel (lateinisch angelus, „Bote“, „Abgesandter“) sind in den Lehren des Judentums, Christentums und Islams Geistwesen, die von Gott erschaffen wurden um als dessen Boten die Menschen wirkmächtig zu unterstützen.

Das spirituelle Verständnis von Engeln und ihrer Funktion und Ordnung geht neben den heiligen Schriften auch auf spätantike und mittelalterliche Heiligenlegenden, Wundergeschichten und volkstümliches Erzählgut wie Sagen und Märchen zurück.

Die Vorstellung eines geistigen Wesens neben dem Hauptgott oder den Hauptgottheiten ist in allen Kulturen verbreitet. Im vorderasiatischen Raum sind ähnliche Mittler zwischen Gottheit und Welt zu finden. Im persischen und arabischen gibt es mythische geflügelte Mischwesen. Die Darstellungen altägyptischer Gottheiten zeigen ebenfalls Gestalten, die zur sakralen göttlichen Sphäre gehören.

Besonders die Funktion des Schutzengels ist in der heutigen Zeit verbreitet. Die meisten Kulturen verehren Schutzgeister, die sich als Protektoren eines Landes, eines Ortes oder einer Person manifestieren können.

Die Vorstellung, dass Gott jedem Menschen einen Engel schickt um ihn zu behüten, findet sich in der Bibel, Psalm 91, 11: „Denn er hat seinen Engeln befohlen, dass sie dich behüten auf allen deinen Wegen“.

Unser Schutzengel steht in Verbindung mit der mythologischen Schicksalsgöttin Fortuna.

Häufig wird diese mit dem Lebens- oder Schicksalsrad dargestellt. Ihre Flüchtigkeit wird mit Flügeln, Segeln und wehenden Tüchern symbolisiert.

Immer wieder regte Fortuna philosophische und theologische Erörterungen bzw. moralische Erwägungen an. Fortuna gibt uns zahlreiche Impulse, über das Geheimnis des Glücks und Schicksals nachzudenken. Zum Beispiel über die Symbolik des Schicksalsrad – ein Synonym für die Bewegung der Sonne durch Raum und Zeit und Sinnbild für den ewigen Kreislauf. Dieses Zeichen ermutigt uns mit Hoffnung und Zuversicht dem Leben und seinen Veränderungen zu begegnen, daran zu wachsen und zu reifen.

Der Olivenzweig als zweites Attribut unseres göttlichen Boten symbolisiert Frieden und Treue und verweist auf Leben, Zuversicht und Fruchtbarkeit. Ein Gewächs, welches Frucht und Nahrung hervorbringt, obgleich es extremen Einflüssen standhalten zu vermag.

Eine Seite unseres Schmuck Amuletts ziert mittig der Morgenstern. Er ist nach Sonne und Mond das mythologisch bedeutsamste Einzelgestirn. Der Morgenstern ist der hellste vor Sonnenaufgang hervortretende Himmelskörper und steht für Licht und Wegweisung.

Nach spät-jüdischer und zum Teil auch christlicher Vorstellung, wird jeder Stern von einem Engel behütet.

In der Antike wurde dem Morgenstern den Namen Phosphoros gegeben (altgr. „Lichtträger“, „Lichtbringer“; ) sowie auch die Bezeichnungen Eosphoros (altgr. „Bringer der Morgendämmerung“).

Das astronomische Symbol des Mondes ist die abnehmende Mondsichel, wie sie von der Nordhalbkugel der Erde aus erscheint. Der Mond steht für Geburt und Wachstum, für die Gezeiten und den steten Wandel.

Die Sichel des Mondes steht in der Metallurgie und Alchemie als Elementsymbol für das Planetenmetall Silber.

Darstellungen von Mondsicheln lassen sich ab dem 3. Jahrtausend v. Chr. im Alten Ägypten, in Mesopotamien und im heutigen Europa belegen. Im alten Rom stand die Mondsichel für die Göttin Luna, der Stern für die Gottheit Soll. Beide zusammen, er aufsteigend, sie herabsteigend, dienten als bildliche Vorstellung der Ewigkeit.

Die Sonne ist der Stern, der der Erde am nächsten ist, und der das Zentrum unseres Sonnensystems bildet. In den alchemischen Werken tauchen schon recht bald Symbole für Gold und Silber auf, die mit den planetarischen Zeichen für Sonne und Mond übereinstimmen. Das Sonnensymbol, ein Kreis mit einem Punkt in der Mitte (nach ägyptischer Lesart die im Sonnenleib reifende, embryonale Sonne des kommenden Tages), stand schon im Alten Reich für die Sonne.

Die Sonne – das zentrale Gestirn am Himmel – ermöglicht Wachstum und Leben auf der Erde. Sie steht für Kraft, Vitalität und Stärke. Der Sonnenverlauf wird mit dem  Kreislauf des Lebens in Verbindung gebracht. Der Himmelslauf der Sonne gliedert den Tag und das Jahr. Diese überragende Bedeutung war den Menschen seit alters her bewusst. Daher verehrten zahlreiche frühere Kulturen in Sonnenkulten die Sonne als Gottheit. Die regelmäßige tägliche und jährliche Wiederkehr der Sonne wurde mittels kultischer oder magischer Rituale beschworen. Die Sonne ist – über die Erddrehung – die natürliche Uhr der Menschen und war vor allem nach Entwicklung des Ackerbaus für alle Kulturen überlebenswichtig.

Den Schutzengel Anhänger bieten wir in folgenden Varianten an:

Größen: 16 mm, 18 mm sowie 25 mm

Legierungen: 925/- Silber/ rhodiniert , 925/- Silber/ vergoldet, 750/- Gelb- bzw. Roségold sowie in 750/- Weißgold/ rhodiniert. Auf Wunsch zusätzlich mit einem Brillant – mittig im Stern – ausgefasst.

Die Preisliste der Schutzengel Anhänger in Silber und Gold kann gerne per E-Mail oder per Telefon angefragt werden.

UNSER SCHUTZENGEL-ANHÄNGER AUF DEM TITELBLATT
„FRANKFURTER ALLGEMEINE MAGAZIN“ AUSGABE MAI 2020: