Rena Jarosewitsch

1978 – 1981 Ausbildung zur Glas- und Porzellanmalerin an der
Staatlichen Glasfachschule in Rheinbach

1984 – 1995 freiberufliche künstlerische Tätigkeit als Glaskünstlerin/
Glasgestalterin mit eigener Werkstatt und Galerie in Christchurch/ Neuseeland

zahlreiche Auftragsarbeiten für den sakralen und profanen Architekturkontext

ab 1986 zahlreiche Einzel- und Gruppenausstellungen in Neuseeland, Australien und Deutschland

1987 – 1994 Lehrtätigkeit in Teilzeit am Art & Design Department des Christchurch Polytechnikums in Christchurch/ Neuseeland

1995 – 1998 Ausbildung zur Goldschmiedin an der Staatlichen Zeichenakademie
in Hanau

1998 – 1999 Anstellung als Goldschmiedin in Wiesbaden

1999 – 2001 Studium an der Staatl. Zeichenakademie in Hanau zur Staatl. geprüften
Gestalterin, Gold- und Silberschmiedemeisterin

Leistungsplakette der Staatlichen Zeichenakademie in Hanau

2001 – 2003 Anstellung als Schmuckgestalterin und Goldschmiedemeisterin in Frankfurt

seit 5/ 2003 freiberufliche künstlerische Tätigkeit als Schmuckgestalterin und Metallbildhauerin mit eigenem Meisteratelier und Galerie in Frankfurt

2003 – 2010 Goldschmiedekurse im eigenen Atelier

Auftragsarbeiten – Auswahl

1986 Glasfenster für das RNZAF Museum in Christchurch/ Neuseeland

1989 Glasfenster für St. Mathew’s in-the-City, Auckland/ Neuseeland

1990 Raumteiler für das Ministry of Cultural Affairs, Wellington/ Neuseeland

1991 Mosaik für die Notaufnahme des Städt. Krankenhauses in Christchurch/ Neuseeland

Arbeiten in öffentlichen Sammlungen

1991 Victoria Universität, Wellington/ Neuseeland

1994 Christchurch Polytechnikum/ Neuseeland

1994 Glasmuseum Rheinbach

Mitglied in folgenden Fachverbänden

Gesellschaft für Goldschmiedekunst e.V.

German Australian Business Council

Ausstellungen – Auswahl

1987 Glass 87, Ausstellung der New Zealand Society of Artists in Glass, Canterbury Museum, Christchurch/ Neuseeland

1989 2nd New Zealand Crafts Biennale, Auckland Museum/ Neuseeland

1991 Einzelausstellung
Crafts Council Gallery, Wellington/ Neuseeland
Masterworks Gallery, Auckland/ Neuseeland
Salamander Gallery, Christchurch/ Neuseeland

1992 Einzelausstellung
Dowse Art Museum, Wellington/ Neuseeland

1993 Einzelausstellung
Galerie L, Hamburg

1994 Wearable Glass, Glass Artists Gallery, Sydney/ Australien

1994 Einzelausstellung
Glasmuseum Rheinbach

1996 Einzelausstellung
Bullseye Connection Gallery, Portland, Oregon/ USA

2000 Einzelausstellung
Galerie beim Roten Turm, Sommerhausen

2001 1822 Forum der Sparkasse Frankfurt
Feinschmücker, Frankfurt

2002 Nachwuchs-Förderwettbewerb 2002
Schmuck & Gerät, Bertha Heraeus und Kathinka Platzhoff Stiftung, Deutsches Goldschmiedehaus, Hanau

2006 Dernier Cri – Designer gestalten den Abschied
Museum für Sepulkralkultur in Kassel (8.4. – 18.6.2006)

6/ 2009 Teilnahme (juriert) EUNIQUE Messe für Angewandte Kunst & Design in Karlsruhe, Gemeinschaftsstand Angewandte Kunst Hessen e.V.

5/ 2012 Teilnahme (juriert) Ausstellung Ritual
21. Internationaler Schmuckwettbewerb, Liegnitzer Schmuck Festival Silber in Liegnitza/ Polen

Preise/ Auszeichnungen

1988 1. Preis, Glass 87m, New zealand Society of Artists in Glass, Canterbury Museum, Christchurch/ Neuseeland

1989 Stipendium des Queen Elizabeth II Arts Council of New Zealand

1990 Stipendium des Queen Elizabeth II Arts Council of New Zealand

1991 1. Preis, Wool & Interior Design Award für Kunstwerke und Raumgestaltung für das Ministry of Cultural Affairs, Wellington/ Neuseeland

1992 Förderung durch das Business Development Borad in Neuseeland

1993 Stipendium des Queen Eilzabeth II Arts Council of New Zealand

1995 New Zealand Who’s Who Aotearoa Publikation

2001 Leistungsplakette der Staatlichen Zeichenakademie in Hanau