Feines in Frankfurt

In der Frankfurter Altstadt am Dom ist seit Mai 2003 die Galerie „feinform schmuck + objekte“ angesiedelt.

Rena Jarosewitsch führt damit die Galeriearbeit von Frank Rehmsmeier fort. Regelmäßige Ausstellungen sollen eine Plattform für junge und arrivierte Schmuckgestalter sein. Gezeigt werden vornehmlich Unikate oder Stücke aus Kleinserien, daneben Objekte aus dem Bereich der angewandten Kunst, Auch Ihre eigene Schmuckkollektion stellt die gelernte Goldschmiedin aus. Rena Jarosewitsch möchte die Vielfalt an edlem und schlichtem Schmuck vor Augen führen und zudem experimentelle Arbeiten zeigen.

Die Galerie bildet damit einen interessanten Gegenpol zur interessanten Massenware. Die „feinform“ am Weckmarkt ist geöffnet Dienstag bis Freitag jeweils von 11 bis 19 Uhr, Samstags von 10 bis 16 Uhr. Tel: 069/ 29 22 88.